Schlagwort: Blogparade

Telearbeit, Home Office und jede Menge Geduld

Während der Internetwoche Köln im letzten November war ich bei der Veranstaltung „Digitale Arbeitswelt – Immer erreichbar und doch freier?“ Zu Gast waren wir in der Microsoft-Niederlassung in Köln. Nach der Podiumsdiskussion bekamen wir noch einen Rundgang durch die Büros. Da dachte ich: So will ich auch arbeiten! Ist das die Zukunft der...

Knallrot

Zum Start ins Jahr fragt Stefan nach unseren Lieblingstassen. Meine ist knallrot, fast wie ein Feuerwehrauto. Dies ist mein Beitrag zur Tassenparade. Zugegeben, wenn wir alles so viel hätten wie Tassen, bräuchten wir mindestens ein Haus, um für alles Platz zu finden. Da fand ich es zunächst gar nicht...

Ganz viel Heimat: Das Fazit zur Blogparade

Vor zwei Monaten habe ich mich gefragt, was eigentlich Heimat ist. Und ich habe das ganz öffentlich hier im Blog getan und dank Stefan die Heimat-Blogparade daraus gemacht. Weil mich interessiert hat, ob Heimat nur für mich einerseits so schwer greifbar und andererseits doch so konkret mit Erinnerungen und Gefühlen verbunden...

Die Wundertütenkonferenz

Im Januar 2012 war ich auf meinem allerersten BarCamp. Ich war gerade frisch in die Schweiz gezogen und Steffi meinte, da böte es sich doch an, dass ich zum BarCamp nach München komme. Vom Format hatte ich bereits vorher gehört. Ich hatte mich aber lange davor gescheut, selbst an...

Erdbeersommer und Herbstnebel

Vor zwei Wochen rief ich zur Blogparade: Was ist Heimat? (inzwischen 55 Beiträge – wow!) und habe sie mittlerweile bis zum 8. September verlängert. Und nun habe ich endlich auch meinen Beitrag zur Blogparade schreiben können. 🙂 Heimat ist, wo ich meine Wurzeln habe. Ich komme aus der Prignitz....

Blogparade: Was ist Eure Heimat?

Ich komme aus der Prignitz – in etwa daher, wo die Havel in die Elbe fließt und wo jüngst versenkte Kähne einen gebrochenen Damm stopften. Ich schaffe es aber nur noch selten dorthin. Deshalb war es besonders schön, dass wir unsere erste Urlaubsetappe in diesem Sommer dort verbringen konnten....

Bei uns heißt es: Officer

„Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?“ – Diese Frage habe ich mir wieder gestellt, als Wibke sie vor Kurzem aufwarf – auch, weil ich eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger als Social Media Officer suche und damit sicher die eine oder andere Frage beantworten kann. Ich bin „Web &...