Katja Evertz

Katja Evertz ist Digital Strategist und Beraterin für digitale Kommunikation, v. a. zu den Themen Social Media, Content-Strategie, Monitoring und Analytics sowie die Vermittlung digitaler Transformation in Organisationen. Als Speaker ist sie zudem regelmäßig auf Konferenzen, Seminaren und BarCamps anzutreffen. Sie twittert unter @katjazwitschert und bloggt ansonsten unter www.monitoringmatcher.de und www.goverbreak.de.
Katja Evertz ist Digital Strategist und Beraterin für digitale Kommunikation, v. a. zu den Themen Social Media, Content-Strategie, Monitoring und Analytics sowie die Vermittlung digitaler Transformation in Organisationen. Als Speaker ist sie zudem regelmäßig auf Konferenzen, Seminaren und BarCamps anzutreffen. Sie twittert unter @katjazwitschert und bloggt ansonsten unter www.monitoringmatcher.de und www.goverbreak.de.
Ganz viel Heimat: Das Fazit zur Blogparade

Ganz viel Heimat: Das Fazit zur Blogparade

Vor zwei Monaten habe ich mich gefragt, was eigentlich Heimat ist. Und ich habe das ganz öffentlich hier im Blog getan und dank Stefan die Heimat-Blogparade daraus gemacht. Weil mich interessiert hat, ob Heimat nur für mich einerseits so schwer greifbar und andererseits doch so konkret mit Erinnerungen und Gefühlen verbunden ist.

Womit ich nicht gerechnet habe: Dass mehr als 100 Beiträge und Kommentare zusammen kommen. Das hat mich wirklich umgehauen. Ich danke Euch allen dafür. 🙂

Drei Dinge sind mir beim Lesen Eurer Beiträge aufgefallen:  Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Quasi ein Blog-Geburtstag. Und was ich bei den IronBloggern gelernt habe.

Quasi ein Blog-Geburtstag. Und was ich bei den IronBloggern gelernt habe.

Vor ziemlich genau acht Jahren habe ich mit dem Bloggen angefangen. Jedenfalls zum ersten Mal. Auch wenn sich seither viel verändert hat – heite ist quasi mein Blog-Geburtstag.

Ein Freund hatte mir 2005 ein WordPress-Blog unter katja.acrossawire.org eingerichtet. Ich war begeistert und während meines Studiums zwei Jahre sehr fleißig, mit mehreren Beiträgen pro Woche. Als ich meinen ersten Job bekam, habe ich das Bloggen noch eine Weile weiter verfolgt. Doch mit der Zeit bloggte ich immer weniger.

Ende 2010 habe ich noch einmal Posterous ausprobiert und zum zweiten Mal das Bloggen versucht. Das gab mir ein paar Wochen lang neuen Elan. Doch auch der hielt nicht lange, so dass ich mit der Zeit immer seltener gebloggt habe. (Vielleicht bin ich damit indirekt mitschuldig für das Aus von Posterous. 😉 )

Wer rastet, der rostet ja bekanntlich. Das gilt bei mir offensichtlich auch fürs Schreiben. Gründe fürs Nicht-Bloggen hatte ich viele – Familie, Freunde, Job, Konzerte, Reisen – aber doch vor allem einen: Je seltener ich schrieb, umso schwerer wurde es. Und je schwerer es wurde, umso weniger Lust hatte ich noch darauf.

Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Die Wundertütenkonferenz

Die Wundertütenkonferenz

Im Januar 2012 war ich auf meinem allerersten BarCamp. Ich war gerade frisch in die Schweiz gezogen und Steffi meinte, da böte es sich doch an, dass ich zum BarCamp nach München komme. Vom Format hatte ich bereits vorher gehört. Ich hatte mich aber lange davor gescheut, selbst an einem BarCamp teilzunehmen und bin eher zu klassischen Konferenzen und Seminaren gegangen. Die BarCamp-Regel, man müsse sich selbst aktiv einbringen und beim ersten Mal eine eigene Session halten, schreckte mich ab. So fand ich immer einen Grund, um nicht auf ein BarCamp zu gehen.

Anfang 2012 gingen mir die Ausreden aus. Und weil Steffi meinte, man müsse auch nicht zwangsläufig eine eigene Session halten, hatte ich auch nicht mehr ganz so viel “Bammel”.

Noch während des ersten BarCamps habe ich direkt ein Ticket für mein zweites BarCamp gebucht. Von da an war klar: BarCamp statt Konferenz, wann immer es geht. Die Gründe dafür habe ich bereits damals verbloggt: “Mein erstes (und mein zweites) Mal, oder: Liebe auf den ersten Blick”.

Dieser Beitrag passt perfekt zur Blogparade über mein erstes BarCamp. Aber einige Fragen, die Stefan aufwirft, habe ich darin noch nicht beantwortet. Deshalb hier die Antworten auf seine Fragen:

Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Schluss mit KatjaWenk.de

Schluss mit KatjaWenk.de

Eigentlich wollte ich in dieser Woche unbedingt etwas zur Blogparade über mein erstes BarCamp schreiben. Das sollte mein Post werden, damit ich weiter ein fleißiger IronBlogger Köln bleibe. Eigentlich. Stattdessen habe ich den Domainwechsel eingeleitet.

Inzwischen ist es kurz vor elf und egal, wie ich es drehe und wende: Heute wird das nichts mehr mit dem Bloggen. 😉

Aber ich habe einen der besten Gründe überhaupt: Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Nie wieder Bücher

Nie wieder Bücher

Ich habe Bücher geliebt. Ich konnte tage- und nächtelang in ihnen versinken, vertieft in fremde Welten, große Abenteuer, andere Leben. Ich habe Bücher gekauft, einfach weil mir ihr Titel gefiel. Oder das Titelbild. Manche Bücher habe ich nur gekauft, um sie zu besitzen. Ich liebte den Geruch eines neuen Buches – egal, ob es druckfrisch war oder aus dem Antiquariat und nur neu in meinem Bücherregal. Ich hatte stets mehr Bücher im Regal als Zeit, sie zu lesen. Diese Zeiten sind vorbei. Denn seit gestern besitzen wir ein Kindle. 😉

Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Digitaler Wandel, Persönliches
Privat vs. Persönlich: Was nicht in dieses Netz gehört

Privat vs. Persönlich: Was nicht in dieses Netz gehört

Ich teile vieles mit in diesem Netz – auf Facebook, Twitter und endlich auch wieder in einem Blog. Aber bin ich dabei privat im Netz?

Für mich kann alles Öffentliche und Persönliche gerne in dieses Netz. Nur das Private gehört in meinen Augen hier nicht hin.

Hier kommen ein paar mehr oder weniger unfertige Gedanken dazu. (Das Kanzlerduell hat mich abgelenkt. 😉 ) Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Gesucht: Empfehlungen für Blogs und Podcasts

Gesucht: Empfehlungen für Blogs und Podcasts

Seit Mai pendele ich jeden Tag von Köln nach Bonn und wieder zurück. An guten Tagen verbringe ich zwei Stunden unterwegs. An schlechten auch mal erheblich mehr. Viel Zeit zum Lesen, Podcasthören oder einfach Gedankenschweifenlassen. Ich suche deshalb Empfehlungen für Blogs und Podcasts.

So eine ausgedehnte Blog-lesen-und-Podcast-hören-Phase gab es bisher nicht in meinem Tagesablauf. Einen RSS-Reader habe ich deshalb auch nie wirklich benutzt und der Google Reader hat ja prompt den Betrieb eingestellt, als ich ihn endlich mal hätte benutzen wollen.

Nun hat mir Stefan einen kleinen Reader gebaut (Darüber wird er demnächst sicher mehr in seinem Blog erzählen.) – und ich suche guten Input für diesen Reader und meine Podcast-App, damit die zwei+ Pendelstunden jeden Tag nicht langweilig werden. Und deshalb seid Ihr gefragt:

Welche Emfehlungen für Blogs und Podcasts habt Ihr? Was ist für Euch selbst unerlässlich?

Hier noch eine thematische Eingrenzung, denn mich interessiert zwar vieles, aber eben doch nicht alles (Autos, Extremsport und die FDP sind zum Beispiel generell nicht mein Fall).

  • alles rund ums Social und mobile Web (primär unter dem Kommunikationsaspekt, aber auch rechtliche Fragen, die technische Seite und Gadgets – für den kleinen Nerd in mir ;-))
  • Krisen- und Katastrophenkommunikation
  • Open Data und eGovernment
  • Medientrends und Journalismus 2.0
  • aktuelle politische Debatten und Zeitgeschehen
  • Foodblogs mit Rezepten und Anleitungen (gerne vegetarisch, muss aber nicht)
  • und natürlich die Blogs, die man gelesen haben sollte, wenn man in diesem Netz unterwegs ist, oder die die Welt einfach mit jedem Beitrag ein kleines bisschen schöner/verständlicher/besser machen

Wenn Ihr also Blogs und Podcasts zu diesen Themen kennt oder selbst habt, dann her mit Euren Empfehlungen. Ich werde Euch jeden Tag beim Pendeln dankbar sein. 🙂

Posted by Katja Evertz in Persönliches, Social Media
Erdbeersommer und Herbstnebel

Erdbeersommer und Herbstnebel

In Kindheitserinnerungen schwelgen. #Havel #inOmisGarten
Vor zwei Wochen rief ich zur Blogparade: Was ist Heimat? (inzwischen 55 Beiträge – wow!) und habe sie mittlerweile bis zum 8. September verlängert. Und nun habe ich endlich auch meinen Beitrag zur Blogparade schreiben können. 🙂

Heimat ist, wo ich meine Wurzeln habe.

Ich komme aus der Prignitz. So kitschig es klingt: Dort reichen die Felder bis zum Horizont, Kastanien säumen idyllische Alleen und dichte Kiefernwälder prägen die Landschaft. Die Bäume sind alle nach Osten geneigt (weil der Wind meistens aus Westen weht). Es gibt noch viele alte Feld- und Waldwege aus Betonplatten, die beim Darüberfahren ein monotones Dadup-Dadup machen. Und auch wenn sich in der Region vieles verändert hat, ist doch vieles noch so vertraut, als wäre die Zeit stehen geblieben. Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Warum ich gerne unterwegs bin

Warum ich gerne unterwegs bin

Vor Kurzem habe ich Yvonne Zagmanns Blogbeitrag „Warum ich eigentlich das eigentliche Reisen nicht mag“ gelesen – und festgestellt, dass es mir ganz anders geht: Ich bin sehr gerne unterwegs.

Eine Reise beginnt für mich nicht erst, wenn ich am Zielort ankomme, sondern spätestens, wenn ich anfange, meinen Koffer zu packen. Auch Hin- und Rückreise sind für mich Teil eines Urlaubs und ich weiß nicht, wann ich das Reisen an sich zuletzt stressig fand. Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches
Blogparade: Was ist Eure Heimat?

Blogparade: Was ist Eure Heimat?

Ich komme aus der Prignitz – in etwa daher, wo die Havel in die Elbe fließt und wo jüngst versenkte Kähne einen gebrochenen Damm stopften. Ich schaffe es aber nur noch selten dorthin. Deshalb war es besonders schön, dass wir unsere erste Urlaubsetappe in diesem Sommer dort verbringen konnten. Wir haben eine Woche lang die Brandenburger Sonne genossen und die Gegend erkundet.

Ich fühle mich inzwischen auch in Köln sehr zuhause, doch eines wurde mir jetzt wieder klar: Meine Heimat ist nach wie vor die Prignitz.

So entstand die Idee zu einer Blogparade über die Heimat: Was ist Eure Heimat?
Wo und warum? Ist Heimat für Euch etwas anderes als Euer Zuhause? Vielleicht ist es ja auch kein Ort oder keine Region, sondern etwas ganz anderes?

Mehr über meine Heimat erzähle ich hier im Blog, wenn unser Urlaub vorbei ist. Doch dies ist schon einmal der Startschuss zur Blogparade Heimat. Die Blogparade läuft bis zum 25. August 2013, also drei Wochen. 8. September 2013, also fünf Wochen. Continue reading →

Posted by Katja Evertz in Persönliches