Analog

„Jemand mit einer neuen Idee gilt so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.“

– Mark Twain

Mark Twain und ich in Lüneburg
Mark Twain und ich in Lüneburg

Ich bin Katja Evertz und lebe in Köln. Das Internet gehört seit Mitte der 1990er zu meinem Leben – von ICQ und Foren über mein erstes eigenes Blog ab 2005 bis hin zu Facebook, Twitter und Co.

Nach Stationen im Agenturbereich (als Online-Redakteurin und Director Editorial in der Kommunikationsagentur CAMAO) und im Hochschulsektor (als Web und Social Media Officer an der Universität St.Gallen) habe ich als Referentin das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn bei seinem Weg ins Social Web begleitet. Darüber hinaus unterstütze ich andere Organisationen und Institutionen als Beraterin für digitale Kommunikation bei Cortex digital, v. a. zu den Themen digitale Strategie und Integration von digitaler Kommunikation.

Dabei beschäftige ich mich seit Jahren auch mit den Themen Social Media Monitoring und Analytics und blogge deshalb unter www.monitoringmatcher.de.

Als Speaker bin ich regelmäßig auf Konferenzen, Seminaren und auf BarCamps anzutreffen. Außerdem organisiere ich BarCamps und andere Netzwerkveranstaltungen.

Das Netz ist seit fast 20 Jahren meine zweite Heimat. Meine erste Website habe ich 2000 gebaut, mit dem Bloggen habe ich 2005 angefangen. (Heute existiert davon allerdings nur noch eine Kopie.) Ich twittere meistens unter @katjazwitschert und bin auch ansonsten überall im Social Web zu finden.

Weil ich hoffnungslos optimistisch bin, heißt dieses Blog „Social Optimist“. Die Idee dazu hatte der beste Mann von allen.

Außerdem mag ich frische Luft, gutes Essen, gute Gesellschaft – und natürlich dieses Netz und viele seiner Kinder.

Zu guter Letzt das Motto, das mein Leben prägt:

In the end, everything will be okay. If it’s not okay, it’s not the end.

Oder kurz: Alles wird gut.