Anfangen mit dem Blog: Nägel mit Köpfen machen

Nagel mit Kopf

Ich sitze seit Wochen Tagen wie meine Barbie am Computer und bastele und schraube, was das Zeug hält, damit mein Blog zur Wiederauferstehung endlich mal nach was aussieht – und komme dabei nicht vom Fleck. So geht das nicht weiter. Anfangen mit dem Blog – wie geht das?

Ein Blog ist idealerweise beides: Verpackung und Inhalt. Stil und Substanz. Gutes Design weckt das Interesse, aber nur der Inhalt hält den Leser am Ende wach.

Ich kenne mich auch: Ich will, das es gut wird, perfekt. Doch genau daran scheitere ich immer wieder. Bei anderen Blogs (und vielen anderen Dingen) kommt es mir doch auch nicht aufs Aussehen an, sondern auf den Inhalt. Warum habe ich da bei mir diesen anderen Anspruch?

Den schmeiße ich jetzt über Bord und mache Nägel mit Köpfen – oder wenigstens diesen einen Nagel mit Kopf. Im Hintergrund werde ich weiter am Aussehen schneidern und es schön schminken. Was ich denke und schreibe, der Inhalt dieses Blogs, bleibt davon unberührt – und muss jetzt nicht länger darauf warten, dass Madame ihrer Eitelkeit genüge getan hat. Manchmal ist es eben ganz einfach: Auch beim Bloggen muss man irgendwann einfach anfangen mit dem Blog.

Ich freue mich übrigens über jegliche Tipps, Anregungen etc. 🙂

PS: Danke an Stefan fürs Trietzen und für Feedback und Tipps (die ich (noch) nicht alle beachtet habe, aber die mir immer wieder helfen) – und ohne den dieses Blog immer noch im Offline-Modus wäre.

Weiterlesen

Auch lesenswert  Zurück nach Deutschland

6 thoughts on “Nagel mit Kopf

  1. Sehr schön, sehr schön. 🙂

    Und um der Eitelkeit ein Stück nachzugeben legt sich die Katja nun am Besten noch ein Gravatar-Accountchen zu, so dass wir bei Kommentaren auch ihr Antlitz bewundern dürfen. 🙂

    1. Danke. 🙂

      Gravatar hab ich schon, aber heute noch keine Zeit gehabt, herauszufinden, warum mein Gravatar hier nicht rein will. Wahrscheinlich ziert es sich auch noch ein bisschen. 😉

Comments are closed.